Homepage des Baggerfan
Detailbilderseite 1


Stand: 01.01.2003
   
 


 
Verschiedene Detailansichten von Baggern
Die Erkennbarkeit u.U. ist bei größerer Bildschirmhellig besser.
 
 
  Bedienhebelbeschriftung (19k)
 
  Alte Bedienhebelbeschriftung, in Messing graviert
eines Menck Elektrogroßbaggers
 
  Alte Maschinennummernschilder in
Messing oder Aluminiumguß
 
  Bedienhebelbeschriftung (10k)
 
  Bedienhebelbeschriftung (19k)
 
  Weitere Bedienhebelbeschriftungen, in Plastik,
von hinten graviert und eingefärbt
 
  Bedienhebelbeschriftung (9k)
 
  Bedienhebelbeschriftung (10k)
 
  Bedienhebelbeschriftung (4k)
 
  Bedienhebelbeschriftung (8k)
 
  Bedienhebelbeschriftung (5k)
 
  Bedienhebelbeschriftung (6k)
 
  Alte Bedienhebelbeschriftungen, in Plastik graviert
eines Menck Elektrogroßbaggers
 
  Bedienhebelbeschriftung (22k)
 
  Bedienhebelbeschriftung (23k)
 
  Bedienhebelbeschriftung (22k)
 
  Verbesserung der Ergonie durch die Anordnung und den Bedienweg der Hebelei
 
  Bedienhebelei (8k) Bedienhebelei (15k)
 
  Alte Typenschilder, in Messing;
leider nicht vollständig ausgefüllt...
 
  Typenschild (33k)
 
  DNEN??
 
  Typenschild  (31k)
 
  DN2??
 
  Details der Löffelklappenbremse.
Früher war die Bremstrommel seitlich sichtbar
 
  Bremsdetail (25k)
 
  Bremse der Löffelklappe; Zahnsegment
links gerade erkennbar, der Bedienhebel der Bremse
 
  Bremsdetail (15k)
 
  Bremse der Löffelklappe; Zahnsegment
darüber erkennbar, die Bremstrommel
auf deren Welle sitzt ein kleines Ritzel,
das ins Zahnsegment greift.
 
  Bremsdetail (25k)
 
  Bremse der Löffelklappe mit Kniehebel bei DNEN
der Kniehebel sitzt ohne Zahnräder an der Trommel
unten gerade erkennbar, die Anlenkung an der Löffelklappe
 
  Bremsdetail (17k)
 
  Bremsseiltrommel der Löffelklappe mit Umlenkrolle.
Die Umlenkrolle sitzt lose auf der Vorschubwelle
Das Seil geht von der Seiltrommel zum Betätigungshebel am
  Auslegerfuß und dort zur Umlenkrolle und dann zum Bedienhebel am Löffel.
  Die Bremse wurde mit dem Fuß direkt betätigt, auf linker Auflegerseite;
  oder bei Großbaggern elektro−pneumatisch auf der rechten Auslegerseite
 
 
 
  Inneres der Oberwagen von verschiedenen Elektrogroßbaggern
 
 
  Oberwagen innen (19k)
 
  Hubwinde
 
  Oberwagen innen (20k)
 
  Oben sind die Steuerschränke der Elektrik
darunter der Umformersatz Drehstrom <=> Gleichstrom
 
  Oberwagen innen (21k)
 
  Vorne links Tür zur Fahrerkabine, senkrecht das Auslegerhalteseil
 
  Ausleger (25k)
 
  Blick aus der Kabine auf Vorschubantrieb, Löffelklappenseilführung,
Endanschlag des Vorschubs. Die Leiter führte über den Motor.
 
  Drehantrieb (19k)
 
 Drehantrieb mit 2 Ritzeln beim älteren DNEN
Der Oberwagen ist nur vorne und hinten auf dem
Rollenkranz abgestützt, zur Seite ist er ausbalanciert.
 
  Defekt (25k)
 
  Gefahrenstelle wegen durchgeriebenem Kettenglied am Schürfkübel.
 
  Defekt (25k)
 
  Schwerer Schlitzwandgreifer, starre Zähne im Greiferinneren!
 
 Defekt (25k)
 
  Beim Kibrimodell ist leider wegen fehlerhafter Geometrie nur "offen" oder "geschlossen" darstellbar.
 
 

 
 
<== Zu den weiteren Seiten ==>
                                                                                                                                                               
Home     Bilder 1     Bilder 2     Bilder 3    
Bilder 4     Bilder 5     Detailbilder
seite 1
   
Modelle 1    
N-Modelle     HO-Modelle     Literatur     Museen    
Links     Selbst einen
Bagger fahren
   


Gästebuch aktuell    
Gästebuch bis 06.03    
Metallbaukasten    

  Material von dieser Website darf
nicht ohne schriftliche Zustimmung des webmasters benutzt werden!

 
 
 
 
 
 
  Impressum:
Autor der Seiten :
U. Srenk
Sauterstr. 40
D 67409 Neustadt
Germany
email: webmaster@uskbag.de